Christiane Wierich – Consultant Business Intelligence

Report Information Design – Konzept

Ein Beitrag von Andreas Gutzeit (Senior Consultant Business Intelligence) und Christiane Wierich (Consultant Business Intelligence).

Kommunikation im Berichtswesen sollte schnell, einfach und vor allem effizient sein. Der Mangel an Zeit und die häufig undefinierbaren Empfänger einer Nachricht führen zu unkalkulierbarem Aufwand und fehlender Akzeptanz.

Der Nutzen von einheitlichen Kommunikationsstandards ist daher für alle Beteiligten sehr hoch. Konkret bedeutet dies für Berichte, Präsentationen, Statistiken oder Dashboards, dass sie zu erheblich kostengünstigeren Ergebnissen auf allen Stufen des Entscheidungsprozesses führen.

Weiterlesen
1986 Aufrufe
0 Kommentare

SAP BusinessObjects Design Studio 1.5

Die Version 1.5 des SAP BusinessObjects Design Studio kommt Ende Mai heraus. Das neue Release verspricht bessere Performance in mehrerer Hinsicht: Durch das Upgrade auf 1.5 werden die Applikationen durch geändertes Ausführungsverhalten schneller. Zudem erlauben neue Features Performancesteigerungen, wie das Bündeln von Data Sources in sogenannte ‚Processing Groups‘, die parallel zueinander geladen werden. Darüber hinaus können Query-Variablen für einzelne Data Sources aktiviert oder deaktiviert werden.

Weiterlesen
3643 Aufrufe
0 Kommentare

SAP Design Studio 1.4 – Neuerungen & Roadmap

Seit dem 26.11.2014 ist die Version 1.4 des SAP Design Studios im SAP Marketplace erhältlich. Die Neuerungen verbessern vor allem die Benutzerfreundlichkeit für Endanwender und Dashboard-Designer, das Scripting sowie den SDK Bereich.

Neue Templates versprechen eine schnelle Veranschaulichungsmöglichkeit von Unternehmensdaten. Neben neuer Komponenten wie der Fragmentgallery, dem Splitcellcontainer und der Checkboxgroup, welche dem Endnutzer eine Mehrfachauswahl ermöglicht, wurden vorhandene Komponenten hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit verbessert: Dashboard-Anwender können nun innerhalb des Navigationspanels per drag and drop navigieren und Kreuztabellen selbst mithilfe des Kontextmenüs modifizieren. Mithilfe der applikationsungebundenen Speicherung einzelner Dashboard-Fragmente („Tiles“) können Endanwender ab sofort ihre Applikationen selbst gestalten, bzw. auf Verbesserungen der Bookmark-Funktion zurückgreifen. Mit dem Report-to-Report Interface kann dem Anwender der Absprung auf andere Reports, Applikationen oder Queries ermöglicht werden.

Weiterlesen
2973 Aufrufe
Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.